News

Schachclub Fulda

 

2. Runde Landesklasse Nord

 

Ein Kantersieg in Kassel!

 

SC Fulda II - Kasseler SK 1876 II

 

1. Kersting, Martin Schildheuer, Kai 1 : 0

 

2. Haase, Reinhard Azizov, Fariz 1/2 : 1/2

 

3. Sehn, Norbert Warter, Simon 1 : 0

 

4. Fritz, Marius Mittmann, Volker 1 : 0

 

5. Haßelbacher, Uwe Engel, Markus 1 : 0

 

6. Janusic, Josip Schmieder, Wolfgang Ernst 1 : 0

7. Töpfer, Albrecht Forgach, Andreas 1 : 0

8. Hartmann, Andreas Barna, Dorin-Emil 1 : 0

7,5 : 0,5

 

 

Nach der Auftaktpleite gegen die Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen hatte sich unser Team in der 2. Runde einiges vorgenommen und konnte schließlich einen verdienten Kantersieg feiern. Recht schnell zeigte es sich, dass dieser Wettkampf gut für uns läuft. Reinhard (Brett 2 mit Schwarz) gewann nach knapp einer Stunde Spielzeit nach schlechter Eröffnungsbehandlung seines Gegner durch einen Doppelangriff einen Springer. Wenige Minuten später brachte uns Marius (Brett 4 mit Schwarz) in Führung. Sein Gegner stellte erst einen Bauern ein und übersah anschließend ein Familienschach, das die Dame kostete. Norbert (Brett 3 mit Weiß) erhöhte um 16.30 Uhr auf 2 : 0. Er spielte eine gute Positionspartie, gewann im Mittelspiel einen Bauern, der bis auf die 7. Reihe marschierte und einen Turmgewinn erzwang. Eine viertel Stunde später verbuchte auch Reservist Andreas (Brett 8 mit Schwarz) einen ganzen Punkt. Er übernahm bereits in der Eröffnung die Initiative. Als sein Gegner einen Dameneinschlag auf f2 übersah, war die Partie im Grunde schon gelaufen. Andreas verwertete seinen Vorteil sicher. Weitere Ergebnisse ließen erst einmal auf sich warten. Gegen 16.45 Uhr konnte Albrecht (Brett 7 mit Weiß) das Duell der Edelreservisten für sich entscheiden. Er hatte seinen Gegner trotz heftiger Gegenwehr im Mittelspiel langsam, aber sicher positionell überspielt. Wenig später stellte Uwe (Brett 5 mit Weiß) den Mannschaftserfolg bereits sicher. Der gegnerische Mannschafsführer stand lange ausgeglichen, stellte dann aber bei seinen Angriffsbemühungen zwei Bauern ein, wonach sein König völlig schutzlos war. Gegen 18.30 Uhr siegte auch Martin (Brett 1 mit Weiß). Ihm gelang es, im Mittelspiel kleine Vorteil zu erringen und zu einem gewonnen Endspiel zu verdichten. Nun holte der Kasseler Jugendspieler Fariz Azizov für Kassel den Ehrenpunkt bzw. ein unerwartetes Remis, obwohl er seit der Eröffnung mit einer Figur weniger spielte. Reinhard ließ ihn von der Schippe springen! Sein Gegner wehrte sich zäh und konnte alle Bauern tauschen, da nutzte dem Fuldaer auch sein Mehr-Läufer nichts mehr. Wir mussten dann noch bis 19 Uhr warten, ehe wir die Heimreise antreten konnten. Josip (Brett 6 mit Schwarz) setzte mit dem siebten Tagessieg den Schlusspunkt. Er hatte schließlich ebenfalls einen Läufer mehr, aber noch genügend Bauern.

 

Martin Kersting

 

Ergebnisse Landesklasse Nord

 

3. Runde in der Blitz-Serie

 

Am Freitag, den 7. Dezember 2018, 20 Uhr findet die nächste Runde der Blitz-Serie statt.

 

Hier geht es zum Zwischenstand

 

Ergebnis der 2. Runde in der Blitz-Serie

 

Am Freitag, den 2. November 2018, haben sich 10 Spieler um den Sieg gestritten. Punktgleich mit jeweils nur einer Niederlage fanden sich dann Haskaj Famir und Kersting Martin als Sieger auf dem Treppchen.

 

Hier geht es zum Zwischenstand

 

2. Runde in der Blitz-Serie

 

Am Freitag, den 2. November 2018, 20 Uhr findet die nächste Runde der Blitz-Serie statt.

 

Hier geht es zum Zwischenstand

 

Beginn der Blitz-Serie

Am Freitag, den 5. Oktober 2018, 20 Uhr, beginnt im Kolpinghaus unsere Blitz-Serie. Gespielt wird erstmals im Fischer-Blitz-Modus mit 3 Minuten zuzüglich 2 Sekunden pro Zug. Am ersten Freitag eines Monats ist Blitzturnier, insgesamt zehn Einzelturniere. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

 

 

Martin Kersting Schnellschach-Sieger 2018

Am 28.9.2018 fand das vierte und letzte Turnier der Schnellschach-Serie 2018 statt. Allerdings kam keine rechte Spannung auf, da zahlreiche Akteure fehlten und somit der Endstand in der Gesamtwertung an der Spitze schon feststand. Martin Weise, Marius Fritz und Uwe Haßelbacher waren an diesem Wochenende bei einem Turnier in Ostdeutschland, Dr. Matthias Kierzek und Ivan Mihalj waren verhindert, sodass nur sechs Spieler an die Bretter gingen.

Es ergab sich folgender Endstand:

1. Vladimir Kisyov 4,5 Punkte

2. Martin Kersting 4

3. Philipp Reh 3,5

4. Milos Maksimovic 2

5. Rifat Osmanaj und Christian Auth je 2.

In der Gesamtwertung siegte somit Martin Kersting (12 Punkte) vor Dr. Matthias Kierzek (10,5) sowie Ivan Mihalj und Martin Weise (je 9,5). Von den vier Einzelturnieren kamen die drei besten eines Spielers in die Wertung.

Link zum Endstand

 

 

1. Runde Landesklasse Nord

 

Arg unter die Räder gekommen!

 

SC Fulda II Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen II

 

1. Huss, Rolf Shankovsky, Andriy 0 : 1

 

2. Kersting, Martin Tiba, Vladylav 1/2 : 1/2

 

3. Haase, Reinhard Rytenko, Vsevolod 0 : 1

 

4. Haßelbacher, Uwe Petrovsky, Vadim 0 : 1

 

5. Fritz, Marius Cermianin, Georgiy 0 : 1

 

6. Janusic, Josip Rewald, Hagen 0 : 1

7. Maksimovic, Milos Wiegel, Manfred 0 : 1

8. Osmanaj, Rifat Ackermann, Emil 0 : 1

0,5 : 7,5

 

Die erwartete Klatsche gab es für Fulda II zum Saisonauftakt in der Landesklasse Nord. Der Liga-Favorit Bad Emstal/Wolfhagen II war übermächtig und hatte an allen Brettern ein deutliches DWZ-Plus, meistens ein paar hundert Pünktchen! Unser Gast hatte mehr Probleme mit der Anreise (Verkehrschaos nach Unfall) als mit dem Gegner! Rolf (Brett 1 mit Schwarz), Reinhard (Brett 3 mit Schwarz) und Marius (Brett 5 mit Schwarz) wurden deutlich geschlagen, wobei Rolf mit aktivem Gegenspiel contra bot, sich aber veropferte. Uwe (Brett 4 mit Weiß) hatte es mit einem zwölfjährigen Nachwuchstalent aus der Ukraine zu tun, er hielt die Stellung etwas länger, ehe er die Waffen stecken musste. Rifat (Brett 8 mit Weiß) und Milos (Brett 7 mit Schwarz), die dankenswerterweise als Ersatzspieler von Fulda III eingesprungen waren, standen zeitweise sogar besser, nutzen aber ihre Chancen nicht und mussten sich schließlich der Routine ihrer Gegner beugen. Nach knapp 3 1/2 Stunden holte Martin (Brett 2 mit Weiß) den Ehrenpunkt bzw. ein Remis für Fulda in einer taktisch interessanten Partie, ehe wenig später Josip (Brett 6 mit Weiß) die siebte Tagesniederlage kassierte. Er hatte sich in einem Endspiel mit Minusbauern zäh, aber vergeblich verteidigt.

Wir können uns damit trösten, dass wir nun den stärksten Gegner hinter uns haben und es in den nächsten Runden nur besser werden kann!

 

Martin Kersting

 

Link zur Tabelle

 

 

Schnellschach-Serie im September - Update aktueller Stand

 

Liebe Schachfreunde,

 

anbei der lange ersehnte Zwischenstand zur Schnellschach-Serie.

Es ist noch alles offen an der Spitze! Jeder Spieler kann den Ausgang des Tuniers noch stark beeinflussen. Im Schnellschach liegen zwischen Sieg und Niederlage manchmal nur wenige Sekunden.

 

 

Schnellschach-Serie im September

Der SC Fulda lädt im September zu seinem traditonellen Schnellschachturnier ein. An den Freitagen, 7., 14., 21. und 28. September 2018, finden jeweils ab 20 Uhr im Kolpinghaus vier Schnellschachturniere statt. Gespielt werden jeweils fünf Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Für die gesamte Serie wird ein Startgeld von 5,- € erhoben. Die drei besten Turniere eines Spielers fließen in die Gesamtwertung ein. Man kann also auch einen Spitzenplatz erreichen, wenn man einmal fehlt. Gastspieler sind wie immer herzlich willkommen, um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

 

SC Fulda Sieger im Bezirksviererpokal

 

Am 29. Juli 2018 empfingen wir die Schachfreunde der SVG Schenklengsfeld zum Finale der Bezirkspokalmeisterschaft. Es entwickelte sich bei tropischen Temperaturen ein spannender Kampf auf Augenhöhe, der lange offen war, obwohl wir an drei von vier Brettern ein deutliches DWZ-Plus hatten! Nach knapp zwei Stunden brachte uns Marius (Brett 4 mit Schwarz) in Führung. Zuvor mussten allerdings seine Mannschaftskameraden beim Zuschauen leiden, denn Marius hatte wieder einmal seine Partie super scharf angelegt, marschierte mit seinem König im Zentrum herum und stand nach einem Bauerneinsteller zwischenzeitlich sogar auf Verlust, ehe er sich in den taktischen Komplikationen durchsetzte. In allerdings schon verlorener Stellung büßte der Gegner seine Dame ein. Um 17.30 Uhr musste Uwe (Brett 2 mit Weiß) die Segel streichen. Schade, denn in der Partie war zur Abwechslung mal mehr für Fulda drin. Uwe hatte aus der Eröffnung lange eine Initiative, der Gegner verteidigte sich jedoch geschickt und strebte durch Figurentausch ein Endspiel an. Hier verpasste es Uwe, rechtzeitig auf Remis zu spielen. Ebenfalls hart umkämpft war die Partie von Rolf (Brett 1 mit Schwarz). Rolf kam im Mittelspiel in Vorteil und gewann einen Bauern, den er jedoch mit Nahen der Zeitkontrolle wieder einbüßte mit offenem Ausgang der Partie. Hier kamen erste Sorgen bei den Fuldaern auf, denn hätte Rolf die Partie verloren, hätte Schenklengsfeld zumindest nach Wertung als Sieger festgestanden. Doch Rolf gelang es, den gegnerischen König völlig seiner schützenden Bauern zu berauben, wonach sein Angriff durchschlug. Somit stand es um 17.50 Uhr 2 zu 1 für Fulda und die Partie von Martin (Brett 3 mit Weiß) sah auch ganz viel versprechend aus. Er hatte seinen Gegner im Endspiel Turm und aktiver Springer gegen Turm und passiver Läufer völlig eingeschnürt und mehrfach ein Remis abgelehnt. Er wollte jedoch zu hastig seinen Vorteil verwerten und übersah einen starken Konter, wonach er seinerseits ein Remis anbot, um den Mannschaftssieg nicht in Gefahr zu bringen. Dies nahm der Gegner mit knapper Bedenkzeit an. Die Schlussstellung war laut Schachprogramm völlig ausgeglichen. Somit endete um 19 Uhr die Hitzeschlacht im Kolpinghaus mit einem knappen Sieg der Domstädter.

 

SC Fulda - SVG Schenklengsfeld

 

Huss, Rolf Kothe, Erik 1 : 0

Haßelbacher, Uwe Poderis, Arturas 0 : 1

Kersting, Martin Wenzel, Michael 1/2 : 1/2

Fritz, Marius Parejo Anglada Xavier-Ferran 1 : 0

 

2,5 : 1,5

 

Die Ergebnisse des Viererpokals

 

 

Juli-Blitzturnier: Spannendes Finale

Das zehnte und letzte Blitzturnier der Serie 2017/2018 am 6. Juli 2018 musste die Entscheidung in der Gesamtwertung bringen zwischen den beiden Martins (Kersting und Weise)!

Neun Spieler hatten sich zu dieser Blitzrunde eingefunden trotz der Sommerferien. Das Turnier war gekennzeichnet von einem Auf und Ab! Zuerst übersah der Gesamtführende Martin Kersting gegen Philipp Reh ein einzügiges Matt. Nachdem er allerdings seinen schärfsten Konkurrenten, den Titelverteidiger Martin Weise geschlagen und ein vermeintlich leichtes Restprogramm hatte, schien die Entscheidung gefallen. Rifat Osmanaj lief an diesem Abend aber zur Hochform auf, stellte Martin Kersting erfolgreich ein Bein und schlug ihn zum Schluss. Martin Weise hingegen gab sich nach seiner einzigen Niederlage keine Blöße mehr, gewann die restlichen Partien und sicherte sich den Tagessieg. Für den Sieg in der Gesamtwertung reichte dies allerdings nicht, Martin Kersting hatte mit einem hauchdünnen Vorsprung die Nase vorne, dritter wurde Philipp Reh. Rilum Osmanaj vervollständigte an diesem Abend den guten Auftritt seiner Familie und holte beachtliche drei Punkte nach einer mehrjährigen Schachpause im Verein.

Der Zieleinlauf des Juli-Blitzturniers:

1. Martin Weise 7 Punkte

2. Martin Kersting 6

3. Marius Fritz 5,5

4./5. Rifat Osmanaj und Philipp Reh je 5

6. Rilum Osmanaj 3

7. Dr. Helmut Reh 2,5

8./9. Tommy Brähler und Florian Marsteller je 1 Punkt

 

Zur Gesamtwertung: Finaler Stand

 

 

Blitzturnier 2018: 10. und letzte Runde diese Woche am 6. Juli um 20.00 Uhr im Kolpinghaus

 

Das 10. Blitzturnier in dieser Runde ist diese Woche am Freitag, den 06.07.2018

ab 20 Uhr im Kolpinghaus und wird entscheiden welcher Martin die Serie für sich entscheidet.

 

Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

 

Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

 

Gesamtstand

 

 

Die 1. Runde des 4er-Pokals auf Landesebene hat Fulda gegen Bensheim verloren

 

Etwas unglücklich mit 1,5:2,5 verlor der SC Fulda den Erstrundenkampf auf Hessenebene gegen den Hessenligaaufsteiger SG Bensheim 1 und ist damit ausgeschieden. Martin Weise und Matthias Kierzek konnten bessere Stellungen nicht zum Sieg verwerten. Marius Fritz konnte nach langer Verteidigung in fast aussichtsloser Position noch ein Remis erzielen, während Rolf Huss ziemlich klar unterlag.

 

Weise - Thomsen 0,5:0,5

Kierzek - Kargoll 0,5:0,5

Huss - Keller 0 : 1

Fritz - Zipp 0,5:0,5

 

 

 

Spielzeit-Anpassung: 1. Runde des 4er-Pokals auf Landesebene Fulda - Bensheim findet bereits um 10:00 Uhr am kommenden Sonntag den 17.06.2018 im Kolpinghaus statt!

 

Der Grund hierfür ist die Vermeidung einer Kollision mit dem Gruppenspiel der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM.

 

Gäste/Kiebitze sind wie immer herzlich willkommen!

 

 

Juni-Blitzturnier: Haßelbacher vor Weise und Kersting

 

Wie auch schon beim Mai-Blitz war die Teilnahme mit nur sieben Spielern so gering, dass man sich dazu entschloss doppelrundig zu spielen.

Uwe Haßelbacher erspielte sich mit sicherem Abstand den Tagessieg vor dem gesamtführenden Martin Kersting und dessen Verfolger Martin Weise.

 

Der Zieleinlauf:

 

1. Uwe Haßelbacher 10,0 Punkte

2./3. Martin Weise 8,5

2./3. Martin Kersting 8,5

4. Philipp Reh 6,0

5./6. Milos Maksimovic 4,0

5./6. Rifat Osmanaj 4,0

7. Dr. Helmut Reh 0,5

Gesamtstand

 

Der Kampf um den Gesamtsieg des Blitztuniers geht am 6. Juli 2018, 20 Uhr im Kolpinghaus in die letzte Runde!

 

Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

 

 

Blitzturnier 2018 : 9. Runde diese Woche am 1. Juni um 20.00 Uhr im Kolpinghaus

 

Das 9.Blitzturnier in dieser Runde ist diese Woche am Freitag, den 01.06.2018

ab 20 Uhr im Kolpinghaus.

 

Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

 

Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

 

Gesamtstand

 

 

Halbfinale des Bezirksviererpokals - Ein Sieg gegen den SC Burghaun

 

Am 13. Mai 2018 spielten wir gegen den SC Burghaun das Halbfinale des Viererpokals auf Bezirksebene. Wir waren favorisiert aufgrund der deutlich höheren DWZ-Werte an allen Brettern und siegten schließlich mit 4 : 0 Punkten. Allerdings war der Kampf keineswegs so klar, wie es das Ergebnis vermuten lässt, die Schachfreunde aus Burghaun hielten kräftig dagegen!

Marius brachte uns nach knapp zwei Stunden Spielzeit in Führung, seine Partie war

die spannendste, da er schon in der Eröffnung chancenreich einen Springer geopfert hatte. Er hatte schließlich einen durchschlagenden Königsangriff, verdarb die Stellung aber durch einen falschen Damenzug, wonach er glatt auf Verlust stand. Sein Gegner revanchierte sich aber und übersah ein Matt. Wenige Minuten später erhöhten

Rolf und Uwe auf 3 : 0 für Fulda. Rolf hatte gegen den gegnerischen Spitzenspieler eine lange Theorievariante auf dem Brett, die schließlich in einem Springerendspiel mündete. Ein entfernter Freibauer bot Rolf gute Gewinnchancen, die er exakt nutzte. Eine völlige Zugzwangstellung beendete die Partie dann überraschend schnell zu seinen Gunsten. Uwe stand aus der Eröffnung positionell gut, im Mittelspiel gewann er erst einen, dann einen zweiten Bauern und verwandelte diesen Vorteil

sicher. Den längsten Widerstand bot der Burghauner Senior Heinrich Roß gegen den Fuldaer Mannschaftsführer Martin. Das gegnerische Läuferpaar und zwei Mehrbauern für den Fuldaer waren aber schließlich Partie entscheidend.

Fulda trifft im Pokalfinale auf die SVG Schenklengsfeld, die überraschend Bad Hersfeld im Halbfinale geschlagen hat. Beide Vereine haben sich für das Pokalturnier auf Hessenebene qualifiziert.

 

SC Fulda - SC Burghaun

Huss, Rolf Hilgert, Viktor 1 : 0

Fritz, Marius Leopold, Patrick 1 : 0

Haßelbacher, Uwe George, Karsten 1 : 0

Kersting, Martin Roß, Heinrich 1 : 0

 

Gesamt 4 : 0

 

Ergebnisse

 

 

Mai-Blitzturnier: Kersting vor Reh und Küpper

 

Lag es an den schon fast sommerlichen Temperaturen - jedenfalls war die Teilnahme am Mai-Blitz mit nur sechs Spielern so gering, dass man doppelrundig spielte.

Martin Kersting nutzte die krankheitsbedingte Abwesenheit des gesamtführenden Martin Weise und hatte am Ende die Nase vorn.

 

Der Zieleinlauf:

 

1. Martin Kersting 8,0 Punkte

2. Philipp Reh 6,5

3. Martin Küpper 5,5

4. Milos Maksimovic 5,0

5. Marius Fritz 4,5

6. Dr. Helmut Reh 0,5

Gesamtstand

Das nächste Blitzturnier ist am 1. Juni 2018, 20 Uhr im Kolpinghaus. Gäste sind wie immer willkommen!

 

 

Einladung zur traditionellen Spielersitzung am Freitag den 18.05.2018 im Kolpinghaus

 

Die Spielersitzung beginnt um 20:00 Uhr.

 

Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

 

Blitzturnier 2018 : 8. Runde diese Woche am 4. Mai um 20.00 Uhr im Kolpinghaus

 

Das 8.Blitzturnier in dieser Runde ist diese Woche am Freitag, den 04.05.2018

ab 20 Uhr im Kolpinghaus.

 

Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

 

Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

 

Gesamtstand

 

9. Runde Landesklasse Nord

 

Ein verrücktes 4 : 4 !

 

 

SC Fulda II SC Langenbieber I

 

1. Kersting, Martin Beyer, Felix 1 : 0

 

2. Haase, Reinhard Pleyer, Christian 1/2 : 1/2

 

... Weiter lesen >>

April-Blitztunier - Gesamtführender Martin Weise siegt souverän

 

Bereits in der ersten Runde überraschte Milos Maksimovic den Tabellenzweiten Martin Kersting in dem er mit einer Mehrfigur sich über die Zeit rettete. Im späteren Verlauf zeichnete sich ab, dass Milos in guter Verfassung war, nur er nahm dem ansonsten ungeschlagenen Martin Weise einen halben Punkt ab und sicherte sich hinter ihm den zweiten Platz. Martin Kersting, Uwe Haßelbacher und Philipp Reh holten sich nur je einen halben Punkt dahinter die Plätze 3, 4 und 5. Erfreulicherweise spielten erstmals in dieser Runde die zwei Jugendlichen Hermann Nicole und Marsteller Florian mit.

 

Ergebnis der 7. Runde:

Pkt.

1. Martin Weise 8,5

2. Milos Maksimovic 7

3. Martin Kersting 6,5

4. Uwe Haßelbacher 6

5. Philipp Reh 5,5

6. Alexander Frederkindt 4,5

7. Dr. Helmut Reh 3

8. Florian Marsteller 2

9./10. Nicole Hermann 1

9./10. Rifat Osmanaj 1

 

Das nächste Blitztunier findet am 4. Mai 2018 ab 20 Uhr im Kolpinghaus statt, Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

 

Uwe Haßelbacher

 

Gesamtwertung

 

Blitzturnier 2018 : 7. Runde diese Woche am 6.April um 20.00 Uhr im Kolpinghaus

 

Das 7.Blitzturnier in dieser Runde ist diese Woche am Freitag, den 6. April 2018

ab 20 Uhr im Kolpinghaus.

 

Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

 

Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

 

Gesamtstand

 

8. Runde Landesklasse Nord: Ein zu hoher Sieg!

 

SC Fulda II SVG Lauterbach I

 

1. Kersting, Martin Andreas, Steffen 1/2 : 1/2

 

2. Scholz, Franz-Peter Krauß, Martin 1/2 : 1/2

 

... Weiter lesen >>

Auftakt des Viererpokals - Knapper Sieg gegen Lauterbach

 

Am 4. März 2018 fand im Fuldaer Kolpinghaus der Bezirkstag statt. Anschließend trafen sich zehn Mannschaften, um die 1. und - soweit möglich - auch schon die 2. Runde des Viererpokals zu spielen. Fulda hatte Losglück und weiter lesen...

 

Ergebnisse

 

März-Blitztunier - Alexander Frederkindt siegt

 

Ein hart umkämpftes Tunier mit einigen überraschenden Ergebnissen war unser Blitztunier im März. Der in der Gesamtwertung führende Martin Weise und Martin Küpper waren nicht in Form, sodass Philipp Reh, Alexander Frederkindt, Marius Fritz und Martin Kersting den Sieg unter scih ausmachten. In der letzten Runde schlug Alexander den bis dahin führenden Martin Kersting, überholte diesen und holte sich erstmals in der laufenden Tunierserie den Sieg.

 

Der Zieleinlauf: Pkt.

1. Alexander Frederkindt 6,5

2. Philipp Reh, als einziger ungeschlagen 6

3. Martin Kersting 6

4. Marius Fritz 5,5

5. Martin Küpper 4

6. Martin Weise 3,5

7. Milos Maksimovic 2,5

8. Eduard Schiebelbein 2

9. Rifat Osmanaj 0

 

Das nächste Blitztunier findet am 6. April 2018 ab 20 Uhr im Kolpinghaus statt, Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

 

Martin Kersting

 

Gesamtstand

 

Ein kleiner Nachtrag: Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 08.12.2017

 

 

Wie jedes Jahr haben wir uns in unserem Vereinslokal dem Fuldaer Kolpinghaus getroffen, um unsere JHV abzuhalten. Das Protokoll gibt es hier zum Nachlesen >>

7. Runde Landesklasse Nord: Mit sieben Mann verloren

 

 

SC Fulda II SVG Caissa Kassel I

 

1. Kersting, Martin Haase, Wolfgang 1/2 : 1/2

 

2. Haase, Reinhard Winterfeld, Dirk 1/2 : 1/2

 

 

Blitzturnier Runde 5: Martin Kersting siegt

 

Neun Schachfreunde hatten sich zum Blitzturnier im Februar getroffen. Martin Kersting zeigte sich in wesentlich besserer Form als beim Silvesterblitzen und konnte einen Start-Ziel-Sieg hinlegen, lediglich Philipp Reh nahm ihm einen halben Punkt ab. Sein Dauerrivale Martin Weise landete auf Rang zwei.

 

Der Zieleinlauf:

1. Martin Kersting 7 1/2 Punkte

2. Martin Weise 6 Punkte

3./4. Philipp Reh und Martin Küpper je 5 1/2 Punkte

5. Alexander Frederkindt 4 Punkte

6. Uwe Haßelbacher 3 1/2 Punkte

7./8. Milos Maksimovic und Eduard Schiebelbein je 2 Punkte

9. Dr. Helmut Reh 0 Punkte

 

Das nächste Blitzturnier findet am 2. März 2018 ab 20 Uhr im Kolpinghaus statt, Gäste sind wie immer willkommen!

 

Martin Kersting

 

Gesamtstand

 

 

Blitzturnier 2017 : 5. Runde diese Woche am 2.Februar um 20.00 Uhr im Kolpinghaus

 

Das 5.Blitzturnier in dieser Runde ist diese Woche am Freitag, den 2. Februar 2018, 20 Uhr im Kolpinghaus.

 

Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

 

Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

 

 

 

Gesamtstand

 

LK Nord Runde 6: Endlich mal wieder ein Sieg!

 

SC Fulda II - Kasseler SK III

 

1. Kersting, Martin - Shoup, Karl 1/2 : 1/2

 

2. Haase, Reinhard - Zärban, Jan-Christopher 1/2 : 1/2

 

... Weiter lesen »

LK Nord Runde 5: Schadensbegrenzung!

 

SC Fulda II SK Vellmar 1950 I

 

1. Kersting, Martin Heinelt, Manfred 1/2 : 1/2

 

2. Haase, Reinhard Dubinsky, Leonid 0 : 1

 

... Weiter lesen »

 

Blitzturnier Runde 4: Silvester-Blitz - Martin Weise siegt

 

Klein, aber fein war das Teilnehmerfeld, das am letzten Spielabend des Jahres in der "Grillenburg" das traditionelle Silvester-Blitzturnier austrug. Zuvor bestand die Möglichkeit zu einem guten Abendessen. Zwei Gastspieler waren mit von der Partie. Ungeschlagen blieb niemand, am Ende verbuchte Martin Weise den Sieg, dicht gefolgt von Andreas Steffen.

 

Der Zieleinlauf:

 

1. Martin Weise 6,5 Punkte

2. Andreas Steffen 6

3. Dr. Matthias Kierzek 5

4./5. Philipp Reh und Franz-Peter Scholz je 4,5

6. Martin Kersting 4

7. Christian Pleyer 3,5

8. Marius Fritz 1,5

9. Uwe Haßelbacher 0,5

Martin Kersting

Gesamtstand

Das Silvester-Blitzturnier zählt für den Januar, deshalb findet ... Weiter lesen »

 

 

Blitzturnier Runde 3: Drei Martins vorne!

 

Während zuletzt junge Spieler vorne landeten, dominierten dieses Mal die reiferen Jahrgänge das Turnier.

Es siegten die drei Martins im Verein, Martin Kersting vor Martin Küpper und Martin Weise.

Der Zieleinlauf:

1. Martin Kersting 9,5 Punkte

2. Martin Küpper 8,5

3. Martin Weise 8

4. Franz-Peter Scholz 7,5

5. - 6. Anton Chernyavski und Philipp Reh je 6

7. Uwe Haßelbacher 5,5

8. Marius Fritz 5

9. Milos Maksimovic 3,5

10. Rifat Osmanaj 3

11. Dr. Helmut Reh 2

12. Josip Janusic 1,5

Martin Kersting

Gesamtstand

Das nächste Blitzturnier findet am 29.12.2017 bereits um 19 Uhr in der Grillenburg in Fulda-Lehnerz als ... Weiter lesen »

 

LK Nord Runde 4: Wie gewonnen so zerronnen!

 

SC Fulda II SV Alsfeld I

 

1. Kersting, Martin Feicht, Arno 1/2 : 1/2

 

2. Haase, Reinhard Stein, Tobias 1/2 : 1/2

 

... Weiter lesen »

Silvester-Blitz und weitere Termine

Am Freitag, 1. Dezember 2017, findet ab 20 Uhr im Kolpinghaus unser Dezember-Blitzturnier statt.

Am 22. und 29. Dezember finden keine Spielabende und kein Jugendtraining im Kolpinghaus statt.

Am 29. Dezember findet dafür in der Grillenburg in Fulda-Lehnerz unser traditionelles Silvester-Blitzturnier statt.

Um 18 Uhr ist ein gemeinsames Essen (Teilnahme an Martin Kersting melden wegen der Tischreservierung) und um 19 Uhr das Blitzen (nicht erst um 20 Uhr).

Jeder Teilnehmer bringt ein kleines Geschenk mit.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen, um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

 

LK Nord Runde 3: Eine verdiente Niederlage

 

SC Fulda II SC Eschwege I

 

1. Kersting, Martin Tonn, Peter 1/2 : 1/2

 

2. Haase, Reinhard Sippel, Ralf 1/2 : 1/2

 

... Weiter lesen »

 

 

LK Nord Runde 2: Ein hart erkämpfter Sieg

SC Fulda II SAbt TG 1949 Wehlheiden I

 

1. Kersting, Martin Meyner, Hannes 1/2 : 1/2

 

2. Haase, Reinhard Schlachowitsch, Markus 1 : 0

 

... Weiter lesen »

 

Copyright SC Fulda © 2018